JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
ganzes Foto einblenden Bilderslideshow beenden

Volltextsuche

Aktuelles

Autor: Benutzer Vorlage
Artikel vom 20.06.2017

Rad-Notfallkoffer nun an fünf Stellen in Aalen erhältlich

Im Falle einer Radpanne...

Notfallkoffer
Notfallkoffer

Oft ist nur etwas locker oder man hat ein Loch im Reifen doch der Weg zur Werkstatt ist zu weit oder es ist Sonntag. An fünf Stellen in Aalen gibt es nun einen Rad-Notfallkoffer, entwickelt vom ADFC Ortsverband Aalen. Mit diesem lassen sich kleine Pannen selbst beheben. Der Rad-Notfallkoffer ist eine sehr gute Ergänzung zur bestehenden 24/7 Reparaturstation im Fahrradparkhaus neben dem Aalener Hauptbahnhof. Nicht nur tagsüber, auch in den Abendstunden oder am Feiertag ist der Rad-Notfallkoffer an einigen der Stationen erhältlich: Spionrathaus Aalen (mit Tourist-Information und Urweltmuseum), LiMu16/18, Besucherbergwerk Tiefer Stollen in Aalen-Wasseralfingen und im Kino am Kocher mit der Bar am Venushafen. Die fünfte Station ist das Rathaus Aalen.

Die Idee dazu hatte Inge Löffler, umgesetzt in die Praxis hat dies dann Helmut Lippstreu, beide sind leidenschaftliche Radfahrer und engagierte Mitglieder im ADFC. Der Koffer hat einen Wert von über 300 € und enthält Reifenreparatursets, Plastikhandschuhe, eine Wassserpumpenzange, einen Seitenschneider, eine Luftpumpe mit verschiedenen Aufsätzen, mehrere Ringmaulschlüssel, einen Kettennieter, verschiedene Winkelschlüssel und Schraubendreher, Kabelbinder, Reifenheber und natürlich verschiedene Ersatzschläuche. Letztere sind zu einem Selbstkostenpreis von 5 Euro erhältlich.

Wer den Koffer ausleiht, muss lediglich ein Pfand hinterlegen und schon kann der Radfahrer los legen. Falls es doch ein größerer Schaden ist, gibt es im Koffer natürlich auch eine Liste mit den nächsten Fahrradwerkstätten und die Kontakte dazu.